Kategorien
Tagesandachten

Bleibe aktiv – nüchtern und wach

Seid nüchtern und wachet!

1.Petrus 5,8

Gott will, dass du in Seinem Überfluss lebst. Überfluss in deinen Beziehungen, deiner Gesundheit, Überfluss im Kühlschrank, auf dem Konto …
Und genau deswegen warnt Er dich in den Sprüchen 6,9-11 davor einzuschlafen und zu schlummern!

Es ist wichtig, dass du nüchtern und wach bist, denn nur dann kannst du jeden Tag, jede Stunde und jede Sekunde deines Lebens in voller Beziehung mit Gott leben.
Und in so einer engen Beziehung kann Gott fortwährend Seinen Segen fließen lassen. Es ist diese Art der Beziehung, in der der Teufel keine Chance hat, auch nur einen Finger an dich zu legen!

Die Verse beziehen sich nicht auf körperlichen Schlaf, denn dieser ist wichtig um nüchtern und wachsam zu bleiben. Sie beziehen sich auf das Schlummern des Geistes. 
Es bedeutet nicht mehr AKTIV das Wort in deinem Leben zu praktizieren und anstatt dessen die Leitung an deine Umstände und täglichen Machenschaften abzugeben. 
Es bedeutet darauf zu warten, alles von anderen Menschen oder von Gott zu bekommen, obwohl dir Gott bereits ALLES gegeben hat und es nun an dir liegt, es zu empfangen!

AKTIV (nüchtern und wach) zu leben, bedeutet ständig in Verbindung mit Gott zu sein. Es bedeutet deinen Tag um Gottes Wort herum zu planen, anstatt zu versuchen, Gott irgendwo reinzustecken. 
Es bedeutet mit Gottes Wort in Gedanken einzuschlafen und mit Vorfreude auf das, was Gott heute tun wird und vorbereitet hat, aufzuwachen. 
Es bedeutet, auf Seinen Verheißungen zu stehen und besonders fest stehen zu bleiben, wenn deine Umstände etwas anderes behaupten. 
AKTIV zu leben bedeutet, Gottes Freund zu sein und nichts zu tun, ohne Ihn zuerst zu fragen. So wird Er dann auch nichts tun, ohne dir erst Bescheid zu geben. 

Es mag sich zwar nach viel Arbeit anhören, aber die Wahrheit ist, dass es das wunderschönste und erfüllteste Leben ist, das du je leben könntest.
Dein Freund (Gott) wird dich nie in die Fallen Satans führen und in jedem Angriff wird Er dich in den Sieg führen, sodass du noch gesegneter herauskommst. 
Dies bedeutet, dass Er dich aus deiner Schuld, deiner Krankheit, deinem Streit und aus deinem Stillstand, in Seinen nie endenden Frieden führen wird, wo du genug hast und immer von allem Überfluss hast!

Religion hat uns beigebracht, uns zurück zu lehnen, unsere Hände zu falten und zu Gott zu beten. Mit dem Gedanken, dass Er es richten wird, wenn es Sein Wille ist. ABER genau diese Denkweise hält dich immer noch in Fesseln!
Du kannst es dir nicht leisten, deine Deckung zu senken, indem du schlummerst und schläfst. Du musst nüchtern und wach sein, ständig fest auf Gottes Wort stehend. 
Lass nicht zu, dass du ab und zu mal „schlechte“ Tage hast. Behalte deine Freude und schlage den Teufel jedes Mal, egal auf welchem Weg er dir entgegen kommt!
(Sprüche 6,9-11)

Kategorien
Tagesandachten

Du lebst in diesen Tagen!

Gerechtigkeit wird vor ihm hergehen,
und er wird ihre Tritte zum Weg machen.

Psalm 85,14

Im alten Testament, gerade in den Psalmen wird oft von dem geredet, was noch kommen wird und von Tagen, in denen Gott uns nicht zürnen wird. Von Tagen, in denen Gott in Frieden mit uns leben wird und uns nur Gutes geben wird. Aber oft genug realisieren wir nicht, dass wir jetzt schon in dieser Zeit leben! 

Du bist die Gerechtigkeit Gottes! (2. Korinther 5,21)
Du bist gerecht vor Gott und somit bist du genau in der Position, von der David und viele unter dem alten Bund (Testament) nur geträumt haben!
Diese Menschen wussten ganz genau, dass dir alles zukommen wird, wenn du erst einmal die Gerechtigkeit Gottes bist. Sie wussten aber auch, dass ihre Sünde noch zwischen ihnen und Gott steht und somit träumten sie von Tagen, in denen die Gerechtigkeit Gottes mit uns sein wird und in denen wir selbst die Gerechtigkeit sein werden. 

Nun habe ich aber gute Nachrichten für dich. Jesus ist für dich gestorben, damit du Leben hast und somit kann ich dir nur vergewissern, 
“ … jetzt ist die angenehme Zeit, jetzt ist der Tag des Heils!“ (2. Korinther 6,2)

Du lebst in den Tagen des Heils. Du lebst in den Tagen, in denen Gott in dir wohnt und in denen du direkt vor den Thron Gottes kommen und Ihm alle deine Plagen und Probleme abgeben kannst. 
Du lebst in den Tagen, in denen dich Gott selbst leitet und immer vor dir herzieht, um deinen Weg zu bereiten. 
Du lebst in den Tagen, in denen Gott dir nicht mehr sauer ist, sondern nur Güte sendet! 

Du musst nicht mehr auf deinen Knien kriechen und 50 mal beten, um zu schauen, ob sich Gott doch deiner erbarmen wird. 
In Jesus hat Er sich deiner schon längst erbarmt und jetzt ist es an der Zeit, dass du aufstehst, dich leiten lässt und anfängst zu gehen. Gott selbst wird dir den Weg bahnen! 

Du bist der Glückliche, über den der Psalmist geredet hat. Du hast endlich die Gerechtigkeit!
Mit der Gerechtigkeit Gottes sind für dich auch die Zeiten des Bettelns und Flehens vorbei.  
Du lebst in einer Zeit, in der Gott in dir wohnt und direkt zu dir redet.
Du lebst in einer Zeit, in der du dich vom Geist leiten lassen und einen Schritt im Glauben tun musst. In der Gewissheit, dass egal, wohin dich dein Schritt bringt, Gott den Weg pflastern wird! (Psalm 85,14 & 2. Korinther 5,21)

Kategorien
Tagesandachten

Baue auf dem Unveränderlichen

Der Himmel und die Erde werden vergehen,
meine Worte aber werden nicht vergehen. 

Markus 13,31

Gottes Wort ist die größere Realität in jeder Situation und die einzige unveränderliche Wahrheit!

Biblische Wahrheit (aletheia) bezeichnet eine Wirklichkeit, die zuverlässig, beständig und tragfähig ist.
Das heißt, um etwas als Wahrheit bezeichnen zu können, muss es zuverlässig, beständig und tragfähig sein!

Also sind deine Gefühle wirklich deine Wahrheit, sodass du nach ihnen leben solltest? Eine Minute hast du Hunger, die nächste Minute bist du satt, einen Tag bist du traurig, am nächsten wieder glücklich, …
Sind deine Symptome oder deine Krankheit wirklich deine Wahrheit? Einen Tag tut es dir mehr weh, am nächsten weniger, die nächste Woche hast du Schnupfen und Kopfweh und dann ist es wieder weg, … 
Sind deine Probleme wirklich deine Wahrheit ? 

Denke mal darüber nach. Alle Dinge, von denen sich die meisten Menschen steuern lassen, sind unbeständig, unzuverlässig und deshalb auch nicht tragfähig (somit sind auch die Menschen meist unzuverlässig, unbeständig und nicht tragfähig)! 

Wenn also hier auf der Welt nichts tragfähig ist (sogar Himmel und Erde werden vergehen), wieso baust du dein Leben immer noch auf  Vergänglichem auf ?
Du hast Zugang zu etwas Unveränderlichem, nämlich zu Wort Gottes! 

Gottes Wort verändert sich nie und wird sich auch nie verändern. Egal, ob du krank oder gesund bist, Er sagt immer „Durch meine Striemen ist dir Heilung geworden“. Egal, ob du arm oder reich bist, Er sagt immer noch „Ich bin arm geworden, damit du reich bist“. Egal, ob du im Streit lebst und deine Probleme dich begraben, Er sagt immer noch „Ich bin dein Friede“.

Sein Wort ist immer gleich und wenn du auf Seinem Wort dein Leben aufbaust, wird dein Leben stabil und nicht mehr von deinen Umständen abhängig sein!
Du wirst gesund sein, wenn alle um dich krank sind; du wirst reich sein, wenn alles den Bach runter geht und du wirst Frieden haben, wenn nur Chaos um dich herum ist.

Sein Wort ist die größere Realität (es steht über dem was deine Umstände sagen) und somit wird es deine Umstände (deine jetzige Realität) ersetzen, wenn du es nur nutzt! 

Friede ist zu wissen, dass Gottes Wort nie vergehen wird und immer die größere Realität bleibt! Wenn Gottes Wort sogar das Vergehen des Himmels und der Erde überstehen kann, wie viel mehr wird es über deinen scheinbar unmöglichen Situationen thronen? 
All deine Umstände und Probleme sind vorübergehend und können verändert werden, und sie werden sich auch verändern, wenn du auf dem unveränderlichen Wort Gottes baust. 
Mit Gottes Wort als dein Fundament wirst du deine Probleme in Segen verwandeln und wirst die Fülle Gottes genießen! (Markus 13,31)

Kategorien
Tagesandachten

Der erneuerte Verstand

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben
mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele
und mit deinem ganzen Verstand.

Matthäus 22,37

Wenn die Bibel über den Verstand redet, ist es wichtig zwischen zwei verschiedenen Arten des Verstandes zu unterscheiden. 

Es gibt den weltlichen Verstand, der dich von Gott und Seinem Segen abhalten wird, und es gibt den „göttlichen“ Verstand, der dich in jeder Situation auf Gott ausrichtet und dich frei für Empfängnis macht. 

Der weltliche Verstand ist das Denken nach dem System dieser Welt. Diesen Verstand haben alle, die nicht im Geist neugeboren sind und leider auch immer noch viele Christen. 
Diese Art des Denkens wird dir immer deine Umstände vor Augen halten und dich ihnen ausliefern. In dieser Denkweise gehen deine Gefühle nur hoch und runter, je nachdem wie deine Umstände gerade sind. 

Ein Beispiel: Du bist krank geworden und weißt jetzt nicht was du tun sollst. Dein Verstand sagt dir: „Ja, ich weiß zwar was im Wort steht und dass ich geheilt bin, ABER ich muss doch schnell zum Doktor rennen und Tabletten schlucken.“ Das ist die Denkweise dieser Welt. Ohne Wertschätzung von Gottes Wort und ohne Erkenntnis Seiner Fähigkeit.
(Es ist nicht falsch zum Doktor zu gehen oder Medikamente zu nehmen, was aber viel wichtiger ist, sich auf das Wort der Wahrheit zu stellen und dem vertrauen, der über jede Krankheit schon den Sieg getragen hat.)

Der göttliche Verstand kommt durch die Erkenntnis von Gottes Wort, durch genaues Hinschauen und Studieren dessen. Diese Erkenntnis wird dich selbst in den schwierigsten Situationen auf Gott und auf Seinen Frieden und Segen ausrichten. Diese Denkweise gibt dir einen festen Anker für deine Gefühle und trägt dich sicher durchs Tal der Finsternis. 

Nun ein anderes Beispiel: Du bist krank und die erste Reaktion ist: „Gott sagt, ich bin geheilt! Egal was meine Umstände jetzt sagen, ich stehe fest auf Gottes Wort und meine Umstände werden sich durch meinen Glauben an Gottes Wort anpassen (HEILUNG)!“
(Das heißt nicht, dass du nicht zum Doktor gehen darfst. Aber du wirst schnell merken, dass Gott der beste Doktor ist und Sein Wort die beste Medizin.)

Erneuere deinen Verstand durch die Erkenntnis Gottes und du wirst sehen, wie leicht und mühelos ein Leben mit Gott ist!

Das größte Gebot in deinem neuen Bund mit Gott, ist, Ihn zu lieben mit deinem ganzen Herzen, deiner ganzen Seele und deinem ganzen Verstand. 
Gott mit deinem Verstand zu lieben bedeutet von der Denkweise dieser Welt loszulassen und deinen Verstand nach Gottes Reich neu auszurichten!
Verstehe Gottes Allmacht und Seinen Bund mit dir, anstatt zu handeln und zu denken wie die restliche Welt. Wenn dann Probleme kommen, wird dich dein erneuerter Verstand nicht vergessen lassen, wer du in Christus bist und dass du schon längst überwunden hast! (Matthäus 22,37)

Kategorien
Tagesandachten

Die dreifältige Schnur

Es ist besser, dass man zu zweit ist als allein,
denn die beiden haben einen guten Lohn für ihre Mühe. 

Prediger 4,9

Es ist wichtig, dass du eine Person in deinem Leben hast, mit der du übereinstimmen kannst und die immer für dich da ist, wenn du irgendjemanden zur Zustimmung brauchst. Egal, ob es ein guter Freund im Glauben ist, deine Eltern, deine Geschwister oder dein Partner, diese Person ist nötig.

Vor allem in der Ehe sollte Harmonie die Priorität haben, wenn man irgendetwas empfangen will. Vor Gott werden die Geister beider Personen durch die Ehe vereinigt und in einem Geist zusammengefügt. Das heißt, dass die Partner als eine Einheit leben sollen und nicht mit gespaltenem Geist (schizophren). 

Es ist egal, ob man ab und zu verschiedene Meinungen hat, aber man muss lernen damit so umzugehen, dass NIE die Harmonie in der Beziehung Schaden nimmt. 
Diese Harmonie und Übereinstimmung bei Partnern (aber auch Freunden, etc.) hält Gott fest in ihrer Mitte und formt eine dreifache Schnur, die allem standhalten kann. 

So setze es als Priorität in deinem Leben und deinem Alltag, dem Streit keinen Platz zu lassen. Egal, ob du Recht hast oder nicht, Streit ist nie die richtige Lösung!  
Sei weise und erkenne Streit bevor er sich manifestiert, greife ein und anstatt wieder mit deinem Partner oder Freund zu streiten, setzt euch zusammen und betet über diese Situation!

Solche Beziehungen sind unzerstörbar und nehmen dem Teufel jeglichen Halt. Beziehungen in Harmonie und Übereinstimmung sind nicht nur wunderschön zu leben, sondern Gottes Segen kann auch frei in ihnen fließen!

Große Kraft liegt in Übereinkunft!
Wenn du mit jemandem in Harmonie und Übereinstimmung zusammen kommst und Gott um irgendetwas bittest, wird Er mitten unter euch sein und euch geben, was euer Herz begehrt. Darum sollst du nicht zulassen, dass Streit in deinem Leben existiert, da er die Harmonie und die Einheit zerstört und Gott aussperrt. 
Lebe immer in Harmonie und gib Gott Platz in deinem Leben, denn eine dreifältige Schnur reißt nicht leicht entzwei! (Prediger 4,9-12 & Matthäus 18,19-20)

Kategorien
Tagesandachten

Gottes Fähigkeit ist deine Grenze

Vertraue auf den Herrn von ganzem Herzen
und verlass dich nicht auf deinen Verstand;
erkenne ihn auf allen deinen Wegen,
so wird er deine Pfade ebnen.

Sprüche 3,5-6

Gott hat dir gesagt, dass du aufhören sollst dich auf deinen eigenen Verstand zu verlassen und statt dessen Ihm zu vertrauen. 
Es mag sein, dass du viel verstehst und fünf Doktorarbeiten geschrieben hast, aber selbst dieses Verständnis und dieses Wissen kommt nicht annähernd an Gottes Weisheit heran. 

Es ist zwar wichtig zu wissen, was in dieser Welt los ist und wie bestimmte Dinge funktionieren, aber all dieses Wissen sollte nie die Grenzen in deinem Leben setzen. 
Niemals sollst du denken: „Ja, ich kann es vielleicht schaffen den Beruf zu bekommen, aber ich werde nie Abteilungsleiter werden.“
„Ja, ich kann es vielleicht schaffen aus meinen Schulden rauszukommen, aber ich werde nie im Überfluss leben können. Nicht mit dem Einkommen, das ich habe.“
„Ja, ich kann mich vielleicht mit der Krankheit abfinden und ohne Schmerzen leben, aber alle Ärzte haben gesagt, dass meine Krankheit unheilbar ist und ich werde da einfach nicht rauskommen.“ 

Diese Art von Gedanken stützen sich alle auf deinen eigenen Verstand und lassen nicht zu, dass Gott handelt und dich an einen Ort bringt, der so gut ist, dass du nie aus eigener Kraft dahin hättest kommen können!

So nimm dir jetzt noch ein paar Minuten extra von deinem Tag und überlege, in welchen Bereichen deines Lebens du dich immer noch auf deinen Verstand stützt, anstatt auf Gottes Wort und seine Fähigkeit dich zu retten. 

Wenn du dir nur ein bisschen Zeit nimmst, bin ich mir gewiss, dass du noch Bereiche finden wirst, in denen du mit deiner eigenen Kraft versucht hast etwas zu empfangen, es aber einfach unmöglich erschien. 

Rede zu diesen Situationen, bete darüber und verlass dich auf Gott, dass er alles für dich regeln wird.
Tue es und du wirst sehen, wie scheinbar unmögliche Situationen ganz einfach werden! 

Es ist gut einen Verstand zu haben und genau zu wissen, was los ist. Aber lass nicht zu, dass dein Verstand die Grenzen in deinem Leben setzt! 
Erwirb dir Einsicht und erkenne Gott, sodass du in allen Situationen aufhörst dich auf deinen Verstand zu verlassen und anstatt dessen Gott und seine Fähigkeiten erkennst!
Wenn du zulässt, dass Gottes Fähigkeiten deine Grenzen im Leben setzt und nicht dein Verstand, werden alle deine Wege eben sein und dich immer zum Sieg führen!
(Sprüche 3,5-6)